ADO_3498

Das Burgund – Frankreichs Genussregion Nr. 1

ab 1.199 

Das Burgund: große Weine, große Kirchen und die eine großartige Küche. Die romanische Basilika von Vezelay oder das weltberühmte Kloster von Cluny zeugen vom ehemaligen Reichtum des Burgunds. Aber auch Verträumte Städtchen und Dörfer sowie eine Vielzahl von Burgen und Schlössern warten nur darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Die Köstlichkeiten der burgundischen Küche bieten den genussvollen Rahmen. Nirgendwo sonst in Frankreich gibt es eine solche Vielfalt von Feinschmeckerrestaurants. Und die berühmten Weine der Region – Pinot noir, Chardonnais, Chablis und Beaujolais – sind omnipräsent: In herausragenden Weingütern, in unzähligen Weinläden und in der Gastronomie als Begleiter der gebotenen Leckereien.

Ihr Reisebegleiter Jürgen Steinhauser hat das Burgund schon oft bereist und freut sich darauf, Ihnen diese Feinschmeckerdestination und ihre kulturellen Schätze auf unserer Burgundrundreise online zu stellen näher zu bringen.

  • Bewertungen Bewertung
    0/5
  • Reiseart
      Geführte Reisen, Genussreisen, Kultur, Leserreisen
    • Aktivitätslevel Einfach
      1/8
    • Gruppengröße Kleine Gruppe
      Bus-Kleingruppe, min. 12, max. 20 Personen
    Alles über Das Burgund – Frankreichs Genussregion Nr. 1.

    Das Burgund: große Weine, große Kirchen und die eine großartige Küche. Die romanische Basilika von Vezelay oder das weltberühmte Kloster von Cluny zeugen vom ehemaligen Reichtum des Burgunds. Aber auch Verträumte Städtchen und Dörfer sowie eine Vielzahl von Burgen und Schlössern warten nur darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Die Köstlichkeiten der burgundischen Küche bieten den genussvollen Rahmen. Nirgendwo sonst in Frankreich gibt es eine solche Vielfalt von Feinschmeckerrestaurants. Und die berühmten Weine der Region – Pinot noir, Chardonnais, Chablis und Beaujolais – sind omnipräsent: In herausragenden Weingütern, in unzähligen Weinläden und in der Gastronomie als Begleiter der gebotenen Leckereien.

    Ihr Reisebegleiter Jürgen Steinhauser hat das Burgund schon oft bereist und freut sich darauf, Ihnen diese Feinschmeckerdestination und ihre kulturellen Schätze auf unserer Burgundrundreise online zu stellen näher zu bringen.

    Die Elemente dieser Tour auf einen Blick
    Was ist in dieser Tour inkludiert?Eingeschlossene Leistungen
    • Busfahrt im komfortablen Fernreisebus mit Toilette, Zustieg in Bitburg, Wittlich, Trier und auf dem weiteren Weg in Saarbrücken möglich
    • 1 Übernachtung mit Halbpension im 3* „Hotel de la Poste et du Lion d’Or“ in Vezelay
    • 4 Übernachtungen mit Frühstück im 4* Hotel „Mercure Beaune Centre“ in Beaune
    • Durchgängige Reisebegleitung ab/bis Bitburg durch Burgundkenner Jürgen Steinhauser
    • 5-Gang-Abendessen in einem Restaurant mit einem Michelinstern in Beaune (ohne Getränke)
    • 3-Gang-Mittagessen im Restaurant “La Table d’Héloïse” in Cluny
    • Genießerweinprobe mit 7 Weinen und kulinarischen Spezialitäten im Chateau de Pommard
    • Weinprobe mit 6 Weinen in Meursault im Keller des Chateau
    • Stadtführung mit örtlichem Führer in Beaune mit Innenbesichtigung des „Hospices des Dieux“
    • Stadtführung mit örtlichem Führer in Cluny mit Besichtigung der Abtei
    • Stadtspaziergang in Troyes, Auxerre, Meursault, Nolay und in Nancy auf der Rückfahrt
    • Besichtigung der Basilika in Vezalay und Möglichkeit zur Teilnahme am Gottesdienst
    • Besichtigung des Klosters in Taizé mit einem Bruder, gemeinsames Abendessen mit den Jugendlichen, Möglichkeit zur Teilnahme am Abendlob
    • Innenbesichtigung des Chateau de Cormatin
    • Reiseführer Burgund (1x pro Zimmer)
    Was ist nicht inkludiert?Nicht eingeschlossen
    • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
    1. Ihre Reise im Detail Reiseverlauf

      Samstag, 31.08.2019: Über Troyes und Auxerre nach Vezelay.

      Am Morgen startet die Reise im komfortablen Fernreisebus von Bitburg, Wittlich oder Trier aus. Eine weitere Zustiegsmöglichkeit besteht in Saarbrücken. Das erste Ziel unserer Reise ist die Stadt Troyes am Oberlauf der Seine, hier machen wir einen kleinen Stadtbummel und haben Zeit für einen Mittagssnack. Weiter geht die Fahrt nach Auxerre, Hauptstadt des „Auxerrois“, wir unternehmen einen Stadtspaziergang in der malerischen Altstadt mit der mächtigen gotischen Kathedrale „St. Etienne“. Am späten Nachmittag verabschieden wir uns von Auxerre und fahren noch ein kurzes Stück weiter zu unserem heutigen Übernachtungsort Vezelay. Im gemütlichen „Hotel de la Poste“ warten bezugsfertig unsere Zimmer, im hervorragenden Restaurant des Hauses machen wir etwas später erste Bekanntschaft mit der ausgezeichneten Küche der Region.

       

      Sonntag, 01.09.2019: Der Pilgerort Vezelay

      Vom 10. bis zum 13. Jahrhundert pilgerte vom Kaiser bis zum Bettelmönch ganz Europa nach Vezelay. In der Abteikirche St. Madeleine wurden die Gebeine der heiligen Magdalena verwahrt. Richard Löwenherz, Franz von Assisi und hunderttausende anonymer Pilger kamen. Heute strömen die Touristen in den kleinen Ort, ist doch die Basilika eines der bedeutendsten architektonischen Zeugnisse des christlichen Abendlandes (UNESCO-Weltkulturerbe). Nach unserem Frühstück gehen wir natürlich auf eine Besichtigungstour durch diese beeindruckende Kirche. Im Anschluss besteht die Möglichkeit eines gemeinsamen Gottesdienstbesuchs, sehr lohnenswert, die vierstimmigen Gesänge der Schwestern und Brüder sind ein echtes Erlebnis! Noch in Vezelay essen wir gemeinsam zu Mittag im Restaurant „A La Fortune Du Pot“ (für die Gruppe reserviert, Essen á la carte und auf eigene Rechnung), bevor es mit dem Bus weitergeht. Durch den „Morvan“, ein waldreiches Mittelgebirge, das heute größtenteils unter Naturschutz steht, geht die Fahrt gen Osten. Ziel ist unser „Wohnsitz auf Zeit“ für die nächsten vier Tage: das Hotel „Mercure Beaune Centre“, wie der Name richtig vermuten lässt im Zentrum der Stadt Beaune, ehemals Sitz der Herzöge von Burgund. Auch heute warten unsere Zimmer wieder fertig zum Bezug. Den richtigen Platz für Ihr individuelles Abendessen finden Sie sicher bei einem ersten Erkundungsgang auf eigene Faust durch die malerische Altstadt. Gerne gibt Ihnen Ihr Reisebegleiter Jürgen Steinhauser Tipps.

       

      Montag, 02.09.2019: Wir entdecken Beaune und das Weingut „Chateau de Pommard“

      Bienvenue, Welcome, Willkommen ruft es dem Besucher am Ortsrand in allen gängigen Touristenidiomen entgegen. Die Stadt ist DER Tourismusmagnet an der Cote d’Or im Burgund. Hinter den Stadtmauern empfängt eine geranienbepflanzte und ausgesprochen hübsche Altstadt. Nach unserem Frühstück holt uns ein örtlicher Reiseleiter am Hotel ab, zu Fuß geht es heute Vormittag durch Beaune. Erster Anlaufpunkt sind natürlich die weltberühmten „Hospices de Dieux. Schon der erste Blick in den gepflasterten Innenhof des hochgotischen Armen- und Krankenhospiz ist erhebend. Wir besichtigen die Anlage aber auch von innen, ein wirklich einzigartiger Blick in Architektur und Medizinisches Wissen lange vergangener Zeiten. Auf unserem anschließenden Rundgang durch das historische Zentrum entdecken wir auch die anderen Sehenswürdigkeiten der Stadt wie z.B. den ehemaligen Palast der Herzöge von Burgund, die Kathedrale „Notre Dame“ oder den „Beffroy“, den alten Glockenturm der Stadt. Im Anschluss an die Führung haben wir Zeit für eine individuelle Mittagspause, die zahlreichen Cafés und Bistros er Altstadt lassen keine Wünsche offen. Am Nachmittag geht es dann ins hervorragende Weingut „Chateau de Pommard“ vor den Toren der Stadt. Nach Besichtigung des Guts lässt uns eine Gourmet-Weinprobe mit 7 ausgesuchten Weinen, flankiert von den Kulinarischen Spezialitäten der Region, eintauchen in die Welt großen Weingenusses. Der Abend steht wieder zur freien Verfügung, auf Wunsch kann Ihr Reisebegleiter auch ein gemeinsames Abendessen organisieren.

       

      Dienstag, 03.09.2019: Im Süden von Beaune: Meursault und Nolay

      Am Vormittag bringt uns unser Bus aus der Stadt hinaus in Richtung Süden. Nicht weit von Beaune, nur etwa 5 km vor den Toren der Stadt, erwartet uns das Weindorf Meursault direkt am Fuß der Cote d’Or inmitten von Weinbergen. Der Ort ist eine Hochburg des Chardonnay, im Keller des Chateau werden 800.000 (!) Flaschen aufbewahrt. Und es darf und soll probiert werden. Wir tun das nach einem kleinen Rundgang durch den idyllischen Ort bei einer Weinprobe mit 6 Weinen des Schlossweingutes. So gestärkt vertrauen wir uns wieder unserem Busfahrer an, der uns mitnimmt auf eine kleine Rundfahrt (ca. 40 km) durch den Süden das „Pays Beaunois“. Am Anfang folgen wir der berühmten Weinstraße „Route des Grand Crus“ bis Santenay, dann biegen wir ab zu unserem nächsten Besichtigungsziel, dem Ort Nolay. Wir schlendern durch das Städtchen, dem mittelalterliches Fachwerk und vor allem die auf dicken Balken ruhende Markthalle aus dem 14. Jahrhundert viel Flair einhauchen. Das Dorf ist die Heimat zahlreicher Trödel- und Antiquitätenhändler, deren bunte Geschäfte zum Besuch einladen. Und in einem der Cafés und Bistros ist Zeit für einen kurzen Mittagsimbiss. Im Anschluss Rückfahrt nach Beaune, das wir gegen 15 Uhr erreichen. Der restliche Nachmittag steht zur freien Verfügung in Beaune, bevor am Abend eines der Highlights der Reise wartet: zum Abendessen geht es in eines der mit einem Michelin-Stern bedachten Feinschmeckerrestaurants der Stadt (z.B. „Le Carmin“ oder „Le Chardin des Remparts“).

       

      Mittwoch, 04.09.2019: Chateau de Cormatin, Cluny und Taizé

      Heute geht es wieder in den Süden, diesmal aber nicht nur „vor die Tore der Stadt“ sondern ein ganzes Stück weiter. Zirka 60 km südlich entdecken wir gemeinsam das „Chateau de Cormatin“. Das prachtvolle Barockschloss aus dem 17. Jahrhundert. Das Schloss wurde in den 1980er Jahren, nach einer langen Zeit des Verfalls, restauriert, wobei besonderer Wert auf Authentizität gelegt wurde. Wir besichtigen Schloss und Garten im Rahmen eines geführten Rundgangs, bevor es weitergeht nach Cluny. Vom ehemals größten christlichen Gotteshaus der Welt (vor dem Bau des Petersdoms) sind leider nur noch Reste übrig, die Kirche wurde im 19. Jahrhundert abgerissen, um Baumaterial zu gewinnen. Die Führung durch die Abtei und die Altstadt Clunys wird uns trotzdem begeistern. Zum Mittagessen wartet das Restaurant ”La Table d’Héloïse” auf uns, wir genießen dort ein Dreigangmenü. Nach dem Essen fahren wir weiter nach Taizé nur wenige Kilometer westlich von Cluny gelegen. Die dortige Klostergemeinschaft (in der Tradition des Benediktinerklosters Cluny) ist seit der Friedensbewegung der 1980er Jahre das Ziel Tausender Jungchristen aus der ganzen Welt – ein weltoffener Ort, zu dem auch Zwiebeltürme und das Kreuz der orthodoxen Kirche gehören. Mit einem Freund unseres Reisebegleiters, der dem dortigen Orden angehört, machen wir einen Rundgang und essen dann gemeinsam mit den Jugendlichen zu Abend. Kontrastprogramm zum Vorabend: hier wird es Nudeln mit Tomatensoße oder ähnliches geben, wir bedienen uns selbst in einer Art Mensa, eben „mittendrin statt nur dabei“. Im Anschluss bietet sich noch die Gelegenheit zur Teilnahme am Abendlob mit den Brüdern von Taizé, bevor es zurück ins Hotel nach Beaune geht.

       

      Donnerstag, 05.09.2019: Rückfahrt über Nancy

      Nach dem Frühstück heißt es heute „Abschied nehmen“ von unserer schönen Heimat auf Zeit. Mit dem Bus geht es zurück gen Norden. Um die Mittagszeit erreichen wir Nancy, wo wir einen Mittagsstopp einlegen. Nach einem kurzen Besuch am beeindruckenden „Place Stanislas“ genießen wir ca. 2 h Zeit zur freien Verfügung in der Stadt, bevor es dann über Saarbrücken (Ausstieg möglich) endgültig zurück nach Hause geht.

       

      (Programmänderungen vorbehalten)

    Ihre Hotels / Unterkünfte
    • Sehr gute Hotels, in Beaune 4 Nächte im tollen 4-Sterne Mercure Hotel

    Highlights der Reise:

     

    • Kleine Gruppe, maximal 22 Reisende
    • Sehr gute Hotels, in Beaune 4 Nächte im tollen 4-Sterne Mercure Hotel
    • Reisebegleitung durch Burgund-Kenner Jürgen Steinhauser
    • 5-Gang-Abendessen in einem der Sternerestaurants in Beaune
    • Gourmet-Weinprobe im Top-Weingut „Chateau de Pommard“

     

    Bus-Kleingruppenreise: mind. 12, maximal 22 Personen.

    Einzelzimmerzuschlag                                     285,- €

    Gesamtbewertung
    0/5

    Hinterlasse einen Kommentar

    Datum Bestätigte Termine Status der Reise Angaben ohne Gewähr. Preis (Pro Person) pro P. im Dz.  
    31. August 2019 - 5. September 2019
    Buchbar
    1.199