gößweinstein-pixabay1093493

Frankens Genuss-Geheimtipps

ab 765 

Eine kulinarische Entdeckungsreise nach Franken ist eine herzliche Einladung zum Genießen. Knuspriges Schäuferla, frischer Fisch aus den Weihern und Bächen, süße Verlockungen aus fränkischen Backstuben – Feinschmecker lieben Franken. Und auch die Getränkeauswahl zum Essen wie auch zum gemütlichen Beisammensein am Abend wird regional hervorragend belegt: die Weine Frankens, vorzugsweise aus dem Maintal, wie auch die fränkischen Biere aus unzähligen kleinen Brauereien schmecken nicht nur zum Essen ganz vorzüglich. In der diesjährigen Variante unserer Franken-Genuss-Reihe hat Micha Laufer (gebürtiger Bamberger) den Focus neu gesetzt: ein Tag gehört der „Fränkischen Schweiz“ mit Ihren vielen kleinen Brauereien, einen Tag widmen wir dem zauberhaften Rothenburg o.d. Tauber. Die mittelfränkische Bocksbeutelstraße ist schließlich Ziel des dritten Tages. Sie wohnen in einem schönen Landhotel und reisen komfortabel mit dem Bus ab/bis Region Trier.

  • Bewertungen Bewertung
    0/5
  • Reiseart
      Geführte Reisen, Genussreisen, Kultur, Leserreisen
    • Aktivitätslevel Einfach
      1/8
    • Gruppengröße mittlere Gruppe
      min. 15, max. 30 Personen.
    Alles über Frankens Genuss-Geheimtipps.

    Eine kulinarische Entdeckungsreise nach Franken ist eine herzliche Einladung zum Genießen. Knuspriges Schäuferla, frischer Fisch aus den Weihern und Bächen, süße Verlockungen aus fränkischen Backstuben – Feinschmecker lieben Franken. Und auch die Getränkeauswahl zum Essen wie auch zum gemütlichen Beisammensein am Abend wird regional hervorragend belegt: die Weine Frankens, vorzugsweise aus dem Maintal, wie auch die fränkischen Biere aus unzähligen kleinen Brauereien schmecken nicht nur zum Essen ganz vorzüglich. In der diesjährigen Variante unserer Franken-Genuss-Reihe hat Micha Laufer (gebürtiger Bamberger) den Focus neu gesetzt: ein Tag gehört der „Fränkischen Schweiz“ mit Ihren vielen kleinen Brauereien, einen Tag widmen wir dem zauberhaften Rothenburg o.d. Tauber. Die mittelfränkische Bocksbeutelstraße ist schließlich Ziel des dritten Tages. Sie wohnen in einem schönen Landhotel und reisen komfortabel mit dem Bus ab/bis Region Trier.

    Die Elemente dieser Tour auf einen Blick
    Was ist in dieser Tour inkludiert?Eingeschlossene Leistungen

    • Busfahrt im komfortablen Fernreisebus, Zustiege: Trier, Bitburg, Wittlich & Prüm
    • 4x Übernachtung/Frühstück im „4* Landhotel Geiselwind“
    • Willkommenserlebnis in Ebrach mit Suppe, Wein und Orgelkonzert
    • Abendessen (fränkisches 3-Gang-Menü) im Hotelrestaurant
    • Schäuferla-Abendessen mit Bierprobe und Brauereiführung in der „Brauerei Rothenbach“ in Aufseß
    • Frankenweinmenü (5 Gänge) inkl. ausgesuchten Weinen bei „Fröhling – Wein. Kultur. Genuss.“
    • „Häckerbrotzeit“ unter freiem Himmel mit 3-Franken Weinprobe
    • Führungen und kleine Weinverkostungen mit Genussguide Manfred Greb gemäß Reiseverlauf
    • Rundgang Marktheidenfeld mit örtlichem Stadtführer inkl. Silvaner-Verköstigung
    • Reservierungen in ausgesuchten Gaststätten in Leutzdorf, Rothenburg und Marktheidenfeld zum
    Mittagessen, Verpflegung dort a la carte und nicht inklusive
    • Reisebegleitung durch Scharff Reisen – Mitarbeiter Micha Laufer (gebürtiger Franke)
    • Eintritte: Burg Rabenstein und Hergottskirche Creglingen
    • Reiseführer Franken pro Zimmer
    • Eine Flasche Frankenwein pro Zimmer

    Was ist nicht inkludiert?Nicht eingeschlossen
    • Trinkgelder, persönliche Ausgaben, nicht inkludierte Mahlzeiten lt. Reiseverlauf
    1. Ihre Reise im Detail Reiseverlauf

      Tag 1, 03.10.2019 (Feiertag): Auf ins Frankenland
      Am Morgen geht es aus der Region Trier (Abfahrt Trier, Wittlich, Bitburg oder Prüm) los in Richtung Osten. Nach ca. 5-stündiger Fahrt erreichen Sie Ihr erstes Ziel in Franken, die ehemaligen Zisterzienserabtei Ebrach. Dort begrüßt Sie „Genussguide“ Manfred Greb mit einem Orgelkonzert in der Klosterkirche und Ein-kehr im “Abt-Degen-Keller“, es gibt u.a. eine “Zisterzienserbrotsuppe“, Silvaner und interessante Geschichten über Ebrach. Nach einem anschließenden Rund-gang durch die Klosteranlage fahren Sie weiter nach Geiselwind in Ihr Hotel. Nach Zimmerbezug haben Sie noch ein bisschen Zeit zur Erholung, bevor Sie dann im Restaurant des Hauses beim Abendessen erste Be-kanntschaft mit der fränkischen Küche machen. (A)

      Tag 2, Freitag, 04.10.2019: Die Fränkische Schweiz – Frankens Bier- und Burgenlandschaft
      Gestärkt vom reichhaltigen Hotelfrühstück geht die Fahrt am Morgen über Höchstadt an der Aisch nach Forchheim. In der romantischen Stadt – bekannt als „Tor zur Fränkischen Schweiz“ – geht es auf einen geführten Rundgang durch die Altstadt. Zahlreiche Fachwerkhäuser und die berühmte „Kaiserpfalz“ werden Sie begeistern. Nach dem Rundgang geht die Fahrt weiter, hinein in die malerische Landschaft der fränkischen Schweiz. Über Egloffstein und Bieberbach erreichen Sie zur Mittagszeit den Landgasthof Richter in Leutzdorf. Hier erwarten Sie typisch fränkische Spezialitäten und altfränkisches Bier aus der Klosterbrauerei Weißenohe (es ist für die Gruppe reserviert, Essen á la carte und auf eigene Kosten). Weiter geht es am Nachmittag über Gößweinstein (kurzer Stopp an der Wallfahrtskirche) zur Burg Rabenstein. Eine Führung durch die Prunk-, Waffen- und Rittersäle der Burg versetzt Sie in die Zeit des Mittelalters. Von der Burg ist es dann nur eine kurze Fahrt nach Aufseß, wo in der „Brauerei Rothenbach“ erst eine Brauereiführung und dann ein „Schäuferla“-Essen mit Bierprobe auf Sie warten. Der Chef, Ernst Rothenbach, ist stolz auf seine neunerlei Biersorten! Satt und vielleicht ein bisschen bierselig fahren Sie anschließend zurück ins Hotel.

      Tag 3, Samstag, 05.10.2019: Die mittelfränkische Bocksbeutelstraße – das südliche Weinfranken
      Der heutige Tag gehört dem Frankenwein. Nach einem Zwischenstopp im Weinberg (mit kleiner Probe) führt uns die Reise in die hübsche Kleinstadt Bad Windsheim, Mittelfrankens einziges Heilbad. Ein kurzer Rundgang bringt Ihnen das charmante Städtchen näher. Im Anschluss geht es ins Grüne: Manni Greb und Micha Laufer decken unter freiem Himmel (Alterntive für schlechtes Wetter vorhanden) den Tisch für eine deftige “Häckerbrotzeit“ mit “Drei-Franken-Weinprobe“, also Weine aus Ober-, Unter- und Mittelfranken. So gestärkt machen Sie dann eine gemütliche Rundfahrt durch den „Aischgrund“, bevor Sie im Weinörtchen Krassolzheim (bekannt durch Filmreihe „Der König“ mit Günther Strack, hier steht das Weinbergshäuschen aus der Serie) Halt machen. Dort ist das jährliche „Bremserfest“ (Bremser = Federweißer) in vollem Gange. Ganz Krassolzheim verwandelt sich zu diesem Anlass in eine große Fußgängerzone, viele Winzer und Höfe bieten fränkische Spezialitäten an. Sie mischen sich unter die Festgesellschaft und lassen es sich gut gehen. Am frühen Abend geht es dann zurück nach Geiselwind in Ihr Hotel.

      Tag 4, Sonntag, 06.10.2019: Romantisches
      Franken – Rothenburg ob der Tauber – auf den Spuren von Tilman Riemenschneider
      Heute wartet eines der meistbesuchten Reiseziele Deutschlands auf Sie: Rothenburg ob der Tauber, Inbegriff der Fachwerkromantik, ist weltweit eines der Aushängeschilder Deutschlands. Grund ist vor allem die mittelalterliche Altstadt, die weitgehend erhalten geblieben ist. Mit „Manni“ geht es auf einen Rundgang durch das Städtebauliche Kleinod, im Anschluss haben Sie noch etwas Zeit zum Bummeln. Mittags fahren Sie weiter durchs Taubertal nach Tauberzell. Dort wartet der Landgasthof „Zum Falken“ für die Mittagseinkehr (es ist für die Gruppe reserviert, Essen á la carte und auf eigene Kosten). Zum „Digestif“ mit kleiner Weinbergskunde führt uns Manfred Greb dann in die Weinlage „Tauberzeller Hasennestle“, danach geht es nach Creglingen, wo in der „Hergottskirche“ mit dem Marienaltar eines der bekanntesten Werke von Tilman Riemenschneider zu bestaunen ist. Rückfahrt zum Hotel, wo Sie noch ein bisschen relaxen können, bevor wir Sie zum Abendessen nach Schönbrunn zu „Fröhling – Wein, Kultur, Genuss“ entführen. Dort werden Sie in wunderbarem Ambiente bei einem 5-gängigen Degustationsmenü mit ausgesuchten Frankenweinen verwöhnt – Genuss pur!

      Tag 5, Montag, 07.10.2019: Über Marktheidenfeld nach Hause
      Von Manfred Greb haben Sie sich am Vorabend bereits verabschiedet, heute folgt dann der Abschied von Ihrem gemütlichen Hotel. Ein fränkischer Geheimtipp wartet aber heute noch: Marktheidenfeld ist ein gastliches Städtchen an Main und Spessart, sehenswert seine reizvollen Fachwerkhäuser, die romantischen Gässchen und die malerische Mainfront, die heute ein denkmalgeschütztes Ensemble ist. Aber auch die alte Mainbrücke aus dem roten Buntsandstein dieser Regi-on und die St. Laurentius Kirche, das sogenannte „Geschichtsbuch“ der Stadt, können viel über Marktheidenfeld erzählen. Der örtliche Gästeführer Volker Oswald führt Sie durch den Ort, zum Abschluss der Führung wartet ein letzter Schoppen Silvaner im historischen Weinkeller des FranckHauses. Für das Mittagessen haben wir im Brauereigasthof „Bräustüble“ reserviert (Essen á la carte und auf eigene Kosten). Um ca. 14:00 Uhr geht es schließlich auf die Rückfahrt nach Westen. Am frühen Abend sind Sie dann wieder in der Region Trier zurück. (F)

      (Programmänderungen vorbehalten)

    Ihre Unterkunft

    Ihr Hotel in Franken: 4* Landhotel Geiselwind

    Erleben Sie fränkische Gemütlichkeit in einer wunderschönen Landschaft. Gastlichkeit, Kultur, Natur erwarten Sie im „Landhotel Geiselwind” im Steigerwald, dem Hotel mit der persönlichen Note. Hier vereinen sich moderner

    Komfort mit dem fränkischen Charme und der bekannten gemütlichen fränkischen Lebensart eines seit Jahren persönlich geführten Familienunternehmens.
    Die modern komfortablen Zimmer sind gemütlich sonnig eingerichtet. Alle Zimmer verfügen über TV, Radio, Telefon sowie über Bad/Dusche und WC. Auch Nichtraucher, Raucher und Allergiker können unbesorgt sein, es gibt für jeden das Passende. Von sämtlichen Hotelzimmern, Frühstücksräumen und Gasträumen ist ein Internetzugang über WLAN möglich. Auch die Sauna steht Ihnen auf Wunsch zur Verfügung.
    Das üppige „Steigerwälder Frühstücksbuffet“ wird Sie begeistern. Ein reichhaltiges Angebot mit Säften, Kaffee, Tee, Milch, verschiedenen frischen Brot- und Brötchensorten, Eier, verschiedenen Müslisorten, Konfitüre, frischem Obst, Joghurt, Käse sowie herzhaften bayerischen und fränkischen Wurst- und Schinkenspezialitäten wartet auf Sie.

    Hotelimpressionen

    Landhotel Außenanlage 300x181 - Frankens Genuss-Geheimtipps

    Landhotel Exterior 300x192 - Frankens Genuss-Geheimtipps

    Landhotel Zimmer 300x201 - Frankens Genuss-Geheimtipps

    Ihr Reiseleiter Manni Greb

    Mit Manfred „Manni“ Greb haben Sie einen Genussreiseführer an Ihrer Seite, dessen Leidenschaft für seine Heimat man deutlich spürt. Er kennt gefühlt jeden Weinstock persönlich und bereitet neben fachkundiger Führung auch immer wieder kleine (Wein)Genussmomente abseits der üblichen Pfade.

    Einzelzimmerzuschlag

    140 EUR

    Zustiegspunkte Bus

    Trier, Wittlich, Bitburg oder Prüm

    Gesamtbewertung
    0/5

    Hinterlasse einen Kommentar