ShwedagonPagode2 YangonFotolia

Myanmar – Ein Traum in Gold

ab 2.265 

Eine spannende Entdeckungsreise erwartet Sie mit unserer Kleingruppenreise Myanmar! In kurzer Zeit erleben Sie die Höhepunkte im Goldenen Land und entdecken traumhafte Landschaften, wundervolle Pagoden und faszinierende Sehenswürdigkeiten. Auf interessanten Überlandfahrten lernen Sie das Land näher kennen und tauchen in den Alltag der Menschen ein. Freuen Sie sich auf erlebnisreiche Tage in einem traditionsreichen Land mit bunten Facetten.

Druckbare Reiseausschreibung im PDF – FORMAT

  • Bewertungen Bewertung
    0/5
  • Reiseart
      Begleitete Kleingruppenreisen 2020, Geführte Reisen, Kultur, Leserreisen, Reisen für Entdecker
    • Aktivitätslevel Einfach
      1/8
    • Gruppengröße Kleine Gruppe
      min. 10, max. 16 Teilnehmer
    Alles über Myanmar – Ein Traum in Gold.

    Eine spannende Entdeckungsreise erwartet Sie mit unserer Kleingruppenreise Myanmar! In kurzer Zeit erleben Sie die Höhepunkte im Goldenen Land und entdecken traumhafte Landschaften, wundervolle Pagoden und faszinierende Sehenswürdigkeiten. Auf interessanten Überlandfahrten lernen Sie das Land näher kennen und tauchen in den Alltag der Menschen ein. Freuen Sie sich auf erlebnisreiche Tage in einem traditionsreichen Land mit bunten Facetten.

    Die Elemente dieser Tour auf einen Blick
    Was ist in dieser Tour inkludiert?Eingeschlossene Leistungen
    • Transfer zum Flughafen Frankfurt ab/bis Trier, Bitburg, Wittlich und Saarbrücken
    • Reisebegleitung durch Scharff-Mitarbeiter ab/bis Deutschland
    • Flüge mit Vietnam Airlines in der Economy-Class ab/bis Frankfurt
    • Luftverkehrssteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ein- und Ausreisesteuern (Stand 11/2019)
    • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Klein- bzw. Reisebus mit Klimaanlage
    • 9 Hotelübernachtungen (Bad o. Dusche/WC)
    • 2 Übern. im komfortablen Nachtbus
    • 11x Frühstück
    • durchgängig Deutsch sprechende Reiseleitung
    • Besichtigung der Tempelstadt Bagan
    • Königliche Hauptstädte Inwa und Amarapura
    • Shwedagon-Pagode bei Sonnenuntergang
    • Alle Eintrittsgelder laut Programm
    • 1 Liter Mineralwasser pro Tag
    • ausgewählte Reiseliteratur
    Was ist nicht inkludiert?Nicht eingeschlossen

    Visumgebühren, Getränke, zusätzliche Mahlzeiten und Trinkgelder, persönliche Ausgaben, Reiseversicherungen.

    1. Ihre Reise im Detail Reiseverlauf

      1. Tag: Anreise nach Myanmar
      Mittags hebt ihr Flieger Richtung Asien ab.

      2. Tag: Mingalabar- Willkommen in Myanmar
      Sie landen in Yangon. Koloniale Häuserfassaden, schattige Boulevards und die hoch über den Bäumen schimmernden Stupas prägen das Stadtbild. Nutzen Sie den freien Nachmittag, um sich ein erstes Bild von der quirligen Stadt zu machen. Oder Sie nutzen den optional angebotenen Early Check-In, um sich in Ruhe zu akklimatisieren. Am Abend erwartet Sie ein besonderes Erlebnis: Die über 2.500 Jahre alte Shwedagon-Pagode ist das Wahrzeichen Myanmars und ein Symbol des Buddhismus in Formvollendung.

      3. Tag: Von Yangon nach Mandalay
      Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Ein optionaler Ausflug führt Sie zu den unterschiedlichen Märkten der Stadt. Sie steigen in die Ringbahn und erleben hautnah, wie die geschäftigen Birmanen Obst, Gemüse, Hühner und andere Waren transportieren. Dann geht es zum berühmten Eisenbahnmarkt. Fasziniert beobachten Sie die Verkäufer, wie sie blitzschnell ihre Waren von den Schienen räumen, wenn der nächste Zug sich nähert. Eine lebendige Fotokulisse, die begeistert. Am Abend steigen Sie in den Nachtbus und reisen nach Mandalay. (F)

      4. Tag: Ankunft in Mandalay
      Früh am Morgen erreichen Sie Mandalay und genießen ein ausgiebiges Frühstück im Hotel. Anschließend entdecken Sie die ehemaligen königlichen Hauptstädte Inwa und Amarapura. Diese zeichnen sich durch sehr unterschiedliche und einzigartige Atmosphären aus. Sie setzen mit der Fähre über und erreichen Inwa. Hier unternehmen Sie eine Kutschfahrt und genießen den Ausblick auf die friedliche Landschaft. Auch ein kurzer Halt im Bagaya Kyaung Teakholz-Kloster darf nicht fehlen. Anschließend reisen Sie weiter nach Amarapura und lassen die beeindruckende Atmosphäre der U-Bein-Brücke auf uns wirken. Sie sind mittendrin, wenn sich während der Dämmerung Mönche und Einheimische auf den Weg nach Hause machen oder am See verweilen, um die letzten Sonnenstrahlen zu genießen. (F)

      5. Tag: Mandalay: Mahamuni und Handwerk
      Ein optionaler Tagesausflug führt Sie zunächst zum legendären Mahamuni in der gleichnamigen Pagode. Erzählungen nach entstand dieser bereits zu Lebzeiten des historischen Buddhas. Anschließend besuchen Sie einige Handwerksbetriebe, für die Mandalay so bekannt ist. Sie schauen Holzschnitzern über die Schultern, sehen sich die Arbeiten der Marmorschnitzer an und kommen mit Familien ins Gespräch, die für die Blattgoldherstellung zuständig sind. Sie schauen sich weiter um und besuchen das hölzerne Shwenandaw Kyaung-Kloster. Direkt nebenan wartet das größte Buch der Welt in der Kuthadow-Pagode darauf, von uns bestaunt zu werden. Sie beenden den ereignisreichen Tag mit einem Besuch des Shwe Kyin-Klosters. Dieses befindet sich am Fuße des Mandalay Hill und lädt zu einem beeindruckenden Sonnenuntergang ein. (F)

      6. Tag: Von Mandalay nach Bagan
      Eine der großartigsten Tempelstädte Asiens erwartet Sie. In Bagan findet man heute noch etwa 2.300 Tempel und Pagoden aus verschiedenen Epochen und in unterschiedlichen Stilrichtungen. Nutzen Sie den freien Nachmittag für eigene Erkundungen und gewinnen Sie einen ersten Eindruck. 180 km (F)
      Beim Reisetermin im April erleben Sie die Feierlichkeiten des alljährlichen Wasserfestivals hautnah mit!

      7. Tag: Bagan: Wunder am Ayeyarwady
      Am frühen Morgen bietet sich Ihnen eine einmalige optionale Gelegenheit: Schweben Sie mit einem Heißluftballon über die Pagodenfelder von Bagan – ein unvergessliches Erlebnis! Nach dem Frühstück stehen heute die Pagoden und Tempel im Fokus. Die Glockenform der Shwezigon-Pagode diente als Vorbild für viele weitere in Myanmar errichtete Pagoden. Beeindruckend ist ebenfalls der Ananda-Tempel. Weshalb dieser der schönste Tempel der Stadt ist, erfahren Sie direkt vor Ort. Im Gubyaukgyi-Tempel bewundern Sie filigrane Stuckarbeiten, die als die ältesten, originalen Wandmalerein in Bagan gelten. Am Nachmittag bleibt Ihnen noch etwas Zeit für eigene Entdeckungen. (F)

      8. Tag: Von Bagan nach Kalaw
      Sie reisen mit dem öffentlichen Bus nach Kalaw. Vorbei an Chili-Feldern, Kiefernwäldern und malerischen Bergdörfern erreichen Sie schließlich die koloniale und ehemalis britische Bergstation. Am Nachmittag bleibt noch etwas Zeit, um den Ort zu erkunden. Schwingen Sie sich zum Beispiel aufs Rad und genießen Sie die wunderschöne Gegend mit den unzähligen Gewürz- und Reisfeldern vom Drahtesel aus. 270 km (F)

      9. Tag: Von Kalaw zum Inle-See
      Zu Fuß erkunden wir die freundliche Kleinstadt und flanieren über den örtlichen Markt. Hier erwarten uns asiatisches Flair, lokale Spezialitäten und filigrane Handwerkskunst. Wir sind live dabei, wenn die Stammesangehörigen in traditionellen Trachten die angebotenen Waren einkaufen. Anschließend geht es mit dem Bus weiter zum Inle-See. Von dort aus setzen wir mit dem Boot über ans andere Ufer und erreichen unser Hotel. 75 km (F)

      10. Tag: Inle-See – Das Leben am See
      Angehörige der umliegenden Bergstämme treffen sich auf dem Morgenmarkt, um ihren Geschäften nachzugehen. Sie begegnen Stammesmitgliedern der Pa-O, Intha und Shan, feilschen um die Wette und kosten die angebotenen Waren. In Booten überqueren Sie den See, fahren in Richtung der charakteristischen Pfahldörfer und beobachten den Alltag der Inthas. Kunstvoll angelegte Gärten zieren einen kurzen Wanderweg ins Alaung Sitthouh-Gebiet, wo Sie auf die verlassenen Stupas von Indein treffen. (F)

      11. Tag: Vom Inle-See nach Yangon
      Heute haben Sie die Möglichkeit, die Gegend rund um den Inle-See auf eigene Faust zu erkunden. Schlendern Sie über die Märkte und erleben Sie die birmanische Lebensart: gelassen, unaufdringlich und genügsam. Oder Sie besuchen eine traditionelle Seidenweberei und schauen bei der Herstellung dieses feinen Stoffes zu. Der optionale Ausflug bringt Sie zu den „Söhnen des Sees“. Sie haben die einzigartige Einbein-Rudertechnik entwickelt, um die Hände beim Fischen frei zu haben. Das müssen Sie sehen und wer mag, probiert sogar selbst sein Geschick. Für den einen oder anderen könnte es nass werden. Am Abend geht es mit einer kurzen Bootsfahrt nach Nyaung Shwe, wo Sie in den Nachtbus steigen und nach Yangon fahren. (F)

      12. Tag: Yangon: lebendige City
      Früh am morgen erreichen Sie Yangon und machen sich im Hotel erst einmal frisch. Beim optionalen Tagesausflug erhalten Sie einen tieferen Einblick in die turbulente und bunte Geschichte der ehemaligen Hauptstadt. Sie kommen vorbei am Rathaus, spazieren über die Sule-Kreuzung und erkunden die historische Gandhi-Halle. Auch das verfallene Sekretariatsgebäude, das Sie mit faszinierender viktorianischer Struktur begeistert, darf bei der Besichtigung nicht fehlen. Nach dem Besuch des General Aung San-Museums genießen Sie ein Mittagessen (beim Ausflug inkl.) im Haus der Erinnerungen. Anschließend entdecken Sie das U Thant-Museum und erfahren mehr über das Leben von U Thant. (F)

      13. Tag: Abschied von Myanmar
      (Auf Wunsch steht Ihnen gegen Aufpreis Ihr Hotelzimmer noch bis zu Ihrer Abreise zur Verfügung)
      Es bleibt noch Zeit, Yangon auf eigene Faust zu entdecken. Wie wäre es mit einem Bummel über den Bogyoke Aung San-Markt? Hier lassen sich wunderbar die letzten Souvenirs erwerben. Bei einem optionalen Ausflug treffen Sie einige interessante Persönlichkeiten. Die Jungunternehmerin Ma Cho Lei Aung, den Englischlehrer Saya U Sai Aung, der seinerzeit aktives Mitglied der Studentenbewegung war, den Schuhmacher U Bok Took und den Chinlone-Meister U Thien Han. Jeder Einzelne hat seine eigene, spannende Geschichte zu erzählen. Für Sie ein Glücksfall, der authentische Einblicke in das Leben der Birmanen ermöglicht. Egal, für was Sie sich entscheiden: genießen Sie die letzten Stunden an diesem faszinierenden Ort bevor Sie am frühen Abend zum Flughafen fahren, um den Rückflug anzutreten. (F)

      14. Tag: Zurück in der Heimat
      Heute endet Ihre erlebnisreiche Reise mit der Landung in Frankfurt am Main.

      Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

      Abkürzungen Mahlzeiten: F=Frühstück.

       

    ShwedagonPagode2 YangonFotolia
    UBeinBrücke2 Fotolia
    2560026_map myanmar
    Burm_Inlesee_Einbein2_Sky
    Ihre Hotels / Unterkünfte

    ÜN Ort Hotel

    2 Yangon Grand United Ahlone
    2 Mandalay Magic Mandalay
    2 Bagan Thazin Garden
    1 Kalaw Hill Top Villa Resort
    2 Inle See Inle Garden Hotel
    2 Busfahrt komfortabler Nachtbus

    (gleichwertige Änderungen vorbehalten)

    Einzelzimmer-Zuschlag:  329 €

    Visum für dt. Staatsbürger:  60 €

    Early Check-In Anreisetag (2. Tag):  ab 29 €
    Late Check-Out Abreisetag (13. Tag):  ab 29 €

    Mehr erleben mit den folgenden OPTIONALEN Ausflügen

    Yangons Märkte (3. Tag) 24 €
    Umgebung von Mandalay (5. Tag) 14 €
    Ballonfahrt über Bagan (7. Tag) 335 €
    Einbeinruderer am Inle-See (11. Tag) 53 €
    Stadtspaziergang Yangon (12. Tag) 35 €
    Begegnungen in Yangon (13. Tag) 46 €

    (Preise p.P., Mindestteilnehmerzahl 2 Pers.)

    Gesamtbewertung
    0/5

    Hinterlasse einen Kommentar

    Datum Bestätigte Termine Status der Reise Angaben ohne Gewähr. Preis (Pro Person) pro P. im Dz.  
    8. April 2020 - 21. April 2020
    Buchbar
    2.265 
    14. Oktober 2020 - 27. Oktober 2020
    Buchbar
    2.265