Antebellum---shutterstock_101052847
Südstaaten-01
USA_Sueden_2018
Antebellum---shutterstock_101052847
Atlanta---shutterstock_170665196
Nashville---shutterstock_143241160

Südstaaten der USA

ab 2.920 

Es erwarten Sie Südstaatenromantik wie „Vom Winde verweht“, europäisches Flair in der ehemaligen französischen Kolonie Louisiana am Mississippi und Sie erleben „live“ die Geburtsstätten von Country, Blues, Jazz und Rock`n Roll! Die Bundesstaaten Georgia, Alabama, Louisiana, Mississippi und Tennessee freuen sich auf Ihren Besuch!

  • Bewertungen Bewertung
    0/5
  • Reiseart
      Geführte Reisen, Kultur, Städtereisen
    • Aktivitätslevel Einfach
      1/8
    • Gruppengröße Kleine Gruppe
      mindestens 8 Personen, maximal 12 Personen
    Alles über Südstaaten der USA.

    Es erwarten Sie Südstaatenromantik wie „Vom Winde verweht“, europäisches Flair in der ehemaligen französischen Kolonie Louisiana am Mississippi und Sie erleben „live“ die Geburtsstätten von Country, Blues, Jazz und Rock`n Roll! Die Bundesstaaten Georgia, Alabama, Louisiana, Mississippi und Tennessee freuen sich auf Ihren Besuch!

    Die Elemente dieser Tour auf einen Blick
    Was ist in dieser Tour inkludiert?Eingeschlossene Leistungen

    • Linienflug ab/bis Frankfurt nach Atlanta mit Delta Airlines oder Lufthansa
    • Alle Flughafen- und Sicherheitsgebühren (Stand 12/2017)
    • 23kg Freigepäck pro Person
    • USA-erfahrene Reisebegleitung ab/bis Deutschland
    • Fahrt im 15-Sitzer Kleinbus lt. Programm
    • 13 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels / Motels lt. Reiseverlauf
    • Lokale Reiseleitung (teilw. englischsprachig) in Atlanta, New Orleans, Memphis und Nashville
    • Eintritte und Besichtigungen World of Coca Cola, Graceland, B.B. King Museum, Country Music Hall of Fame und Jack Daniel`s Distillery
    • Assistenz bei der Beantragung der Einreisegenehmigung (ESTA)
    • …sowie viele kleine und große Erlebnisse unterwegs!

    Was ist nicht inkludiert?Nicht eingeschlossen

    Persönliche Ausgaben, Mahlzeiten, Getränke und sonstige Eintritte, Trinkgelder, Einreisegenehmigung USA (ESTA 14,00 EUR – besorgen wir gerne für Sie).

    Einzelzimmerzuschlag 550 €

    1. Ihre Reise im Detail Reiseverlauf

      Tag ❶ Anreise Atlanta
      Am Morgen Treffen mit Ihrem Reisebegleiter am Flughafen Frankfurt und Direktflug mit Delta Airlines oder Lufthansa nach Atlanta im Bundestaat Georgia. Nach der Ankunft und den Einreiseformalitäten Transfer zu unserem Hotel in Atlanta Midtown.

      Tag ❷ Atlanta Stadtführung, Coca Cola und CNN
      Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Hauptstadt Georgias und Partnerstadt von Nürnberg. Gemeinsam mit einem deutschsprachigen Reiseleiter begeben wir uns auf Spurensuche, denn die Stadt hat sehr viel zu bieten: Martin Luther King wurde hier geboren, die 26. Olympischen Sommerspiele fanden hier statt und im „The World of Coca-Cola“ kommen Sie dem geheimen Rezept der berühmten Brause näher als je zuvor. Am Nachmittag haben Sie Zeit für Erkundungen: wie wäre es mit den neben World of Coca Cola gelegenen CNN-Studios? Oder verbringen Sie Zeit im Georgia Aquarium, eines der größten Aquarien der Welt! Übernachtung wieder in unserem Hotel in Midtown.

      Tag ❸ Auf den Spuren von „Vom Winde verweht“ – Antebellum Trail (ca. 290km)
      Die heutige, entspannte Tagesetappe, steht ganz im Zeichen des klassischen Südens und den historischen Herrenhäusern. Auf unserer Route liegen verträumte Kleinstädte wie Watkinsville, Madison, Eatonton und Macon, die weitgehend von den Zerstörungen durch den Amerikanischen Bürgerkrieg 1861 – 1865 verschont blieben. Das lateinische Wort “Antebellum“ ist in den USA ein stehender Begriff für “vor dem Krieg“ und man erlebt heute noch das zauberhafte Amerika aus dieser Zeit. Übernachtung in der Umgebung von Macon.

      Tag ❹ Macon – Montgomery (ca. 300km)
      Heute verlassen wir Georgia und überqueren die Staatsgrenze nach Alabama, seit 1819 der 22. Bundesstaat der Vereinigten Staaten. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts dominierte der Anbau von Baumwolle, weswegen der Staat den Spitznamen “Cotton State“ trägt. Gegen Mittag erreichen wir Montgomery, die erste Hauptstadt der Konföderierten im amerikanischen Bürgerkrieg. In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde Montgomery vor allem durch die Erfolge von Martin Luther King bekannt. Sie besuchen das „White House of the Confederacy“ – das Weisse Haus der Konföderation und besichtigen das gegenüberliegende State Capitol von außen. Übernachtung in Montgomery.

      Tag ❺ Montgomery – Mobile (ca. 308km)
      Nach dem Frühstück fahren wir weiter durch den tiefen Süden an den Golf von Mexico, zunächst in das am östlichen Ufer der Mobile Bay gelegene, hübsche Ausflugsstädtchen Fairhope. In der historischen Atmosphäre laden viele kleine Geschäfte und Läden zum Stöbern ein. Nach der Mittagspause überqueren wir die Mobile Bay. Wer möchte stattet dem imposanten Schlachtschiff „USS Alabama“ und dem U-Boot „USS DRUM“ im Battleship Memorial Park einen Besuch ab. Übernachtung in Mobile.

      Tag ❻ Mobile – New Orleans (ca. 240km)
      Wir folgen der Küstenstraße 90 zunächst bis nach Biloxi. Leicht vergisst man, dass nicht nur New Orleans unter dem verheerenden Wirbelsturm Katrina 2005 zu leiden hatte. 90% der Stadt Biloxi mit damals 50.000 Einwohnern wurde zerstört. Heute ist vieles wieder aufgebaut, vor allem die für die Stadt so wichtigen Casinos erstrahlen in neuem Glanz. Bevor wir die Fahrt nach New Orleans fortsetzen, besuchen Sie doch das Mardi Gras Museum, genießen Sie das All-you-can-eat Buffet im nahen Beau Rivage Resort & Casino (nicht inkl.) oder riskieren Sie den ein- oder anderen Dollar an den einarmigen Banditen. Ankunft in New Orleans am späten Nachmittag und Übernachtung.

      Tag ❼ New Orleans
      Der heutige Tag steht im Zeichen von „The Big Easy“ – New Orleans. Dreizehn Jahre nach dem Hurrikan Katrina ist die Stadt wieder ein pulsierender und lebendiger Ort. Ein lokaler, deutschsprachiger Reiseleiter, führt uns zu Fuß zu den berühmten Sehenswürdigkeiten im French Quater, dem Geburtsort des Jazz und das Zentrum der kreolischen Kultur. Der restliche Tag steht für eigene Erkundungen zur freien Verfügung. Unternehmen Sie am Nachmittag oder zum Abendessen eine Jazz-Schifffahrt auf dem letzten, authentischen Schaufelraddampfer – der Natchez (Schifffahrt und Jazz Musik am Nachmittag 34,00 USD, Abend mit Jazz & Dinner USD 81,00). Abends lockt dann das lebhafte Nachtleben im French Quater und vor allem in der Bourbon Street. Übernachtung wie am Vortag.

      Tag ❽ New Orleans – Natchez – Vicksburg (ca. 400km)
      Wir verlassen die Mündung des Mississippi und folgen dem Fluss zunächst ein Stück durch Louisiana über Baton Rouge in den sehr ländlich und konservativ geprägten Bundesstaat Mississippi. Kirchen spielen eine wichtige Rolle bei der Vermittlung von Kultur und Moral. Von vielen Ostküstenamerikanern wird der Staat als „The Lost South“ bezeichnet. Er hat zwar das geringste Pro-Kopf-Einkommen, aber auch die geringsten Lebenshaltungskosten aller US-Bundesstaaten. Gegen Mittag erreichen wir Natchez, die älteste Stadt des Staates und berühmt für einige grandiose Herrenhäuser der Antebellum-Architektur. Am Nachmittag Weiterfahrt zur Übernachtung in Vicksburg, ehemalige Festungsstadt während des Bürgerkrieges am Mississippi gelegen.

      Tag ❾ Vicksburg – Indianola – Memphis
      (ca. 380km)
      Die Tagesetappe führt weiter entlang des „Ol’ Man River“ nach Indianola, wo Sie das der Blues Legende B.B. King gewidmete Museum einen Besuch abstatten. Ankunft in Memphis im Bundesstaat Tennessee am späten Nachmittag und Übernachtung.

      Tag ❿ Memphis
      Memphis ist ein wichtiger Ort für die Entwicklung des Blues, des Souls und des Rock ’n’ Roll. Elvis Presley lebte hier und viele Größen der Rockmusik begannen in Memphis ihre Karriere. Nach dem Frühstück treffen wir einen lokalen Reiseleiter und beginnen den Tag mit einer ausgiebigen Stadtführung. Der Nachmittag ist dann ganz dem King of Rock ’n’ Roll gewidmet – Sie besuchen Graceland, die Pilgerstätte für Fans. Die Audio-Tour durch das Anwesen führt durch die Wohnräume und Küche des Hauses sowie durch den im Keller gelegenen Fernseh- und Billardraum mit Bar. Auch der „Jungle Room“, in dem Elvis Presley seine letzten beiden Alben aufnahm, kann besichtigt werden. Übernachtung wie am Vortag.

      Tag ⓫ Memphis – Nashville (ca. 350km)
      Weiter geht es heute zur Hauptstadt des Bundesstaates und der Country Musik – Nashville. Nach der Ankunft haben Sie Gelegenheit, eine amerikanische „Super-Mall“ zu besuchen – die „Opry Mills“ mit über 200 Geschäften und diversen Restaurants lädt zum Shoppen, Essen und Verweilen ein. Übernachtung in Nashville.

      Tag ⓬ Nashville
      Am Morgen treffen wir unseren lokalen Reiseleiter und erfahren viel Neues und Interessantes über Nashville und die Country Musik. Anschließend besuchen wir noch die Country Music Hall of Fame. Das Nachtleben in Nashville ist unübertroffen mit viele Kneipen, Diskos und Nachtclubs. Fast alle Kneipen bieten Live-Musik, generell Country und Rock ’n’ Roll. Übernachtung wie am Vortag.

      Tag ⓭ Nashville – Lynchburg – Atlanta
      (ca. 450km)
      Am Morgen besuchen wir zuerst die Quelle des Tennessee Whiskeys in Lynchburg, die Jack Daniel`s Distillery. Zur Mittagspause fahren wir weiter nach Chattanooga, Partnerstadt von Wolfsburg und Standort eines der größten VW-Werke in den USA. Falls Ihnen der Name der Stadt bekannt vorkommt, hat das zwei gute Gründe: 1941 wurde das Swingstück „Chattanooga Choo Choo“ von Glenn Miller eingespielt, wofür im Februar 1942 erstmals in der Musikgeschichte eine Goldene Schallplatte vergeben wurde und 1983 nutzte Udo Lindenberg die Melodie für seinen „Sonderzug nach Pankow“. Am Nachmittag geht es dann zu unserem Start- und Endziel Atlanta. Letzte Übernachtung in Downtown Atlanta.

      Tag ⓮ Abreise Atlanta
      Am Vormittag haben Sie noch etwas Zeit zur freien Verfügung, bevor wir gegen Mittag zum Flughafen fahren. Rückflug nach Frankfurt am späten Nachmittag.

      Tag ⓯ Ankunft Frankfurt
      Nach der Landung am frühen Morgen endet eine Reise voller neuer Eindrücke und Erlebnisse.

      (Programmänderungen vorbehalten)

    Ihre Hotels

    13 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels / Motels lt. Reiseverlauf

    Stefan Niessner

    Seine privaten wie auch beruflichen Reisen führen ihn immer wieder in die USA. Er freut sich schon darauf, Ihnen im Herbst 2018 den „Grand Old South“ der USA zeigen zu dürfen.

    Der An- und Abreisetag gilt jeweils als Reisetag.
    Flugzeiten bzw. Flugpläne können unter Umständen
    kurzfristig geändert werden.

    Linienflug mit Delta oder Lufthansa ab/bis Frankfurt
    (auf Anfrage auch ab Luxemburg oder anderen Flughäfen)

    Einzelzimmerzuschlag 550 €

    Gesamtbewertung
    0/5

    Hinterlasse einen Kommentar