1000072789

Reisebericht „Höhepunkte Thailands“

Aufgezeichnet von Marion Neumann

Ende November 2023 hatten wir das Vergnügen, eine atemberaubende Reise nach Thailand zu unternehmen, bei der ich die Ehre hatte, als Reisebegleiter zu fungieren.

Unsere Gruppe sammelte sich an einem Montagabend am Flughafen Frankfurt und brach über Nacht mit Emirates via Dubai nach Bangkok auf. Unsere Ankunft in Bangkok erfolgte am frühen Dienstagabend Ortszeit. Dort wurden wir von lokalen Reiseleitern in Empfang genommen und zum Century Park Hotel gebracht. Nach einem kurzen Abendessen in der Nähe des Hotels, zogen wir uns zum Schlafen zurück.

Am nächsten Tag begann unser Bangkok-Abenteuer. Wir starteten mit einem Besuch eines Tempels in China Town, gefolgt von einem Bummel über den Blumenmarkt, wo bereits die Vorbereitungen für das Loy Krathong Fest im Gange waren. Eine Flussfahrt durch Thonburi, ein Besuch bei den königlichen Barken und die Besichtigung des bekannten Wat Arun standen ebenfalls auf dem Programm. Das Mittagessen genossen wir an einem reichhaltigen Buffet, bevor wir das Highlight Bangkoks, den Grand Palace, besuchten. Die Pracht und der Glanz des Palastes waren überwältigend. Anschließend besuchten wir den Wat Po mit seinem imposanten, liegenden, goldenen Buddha.

Am Abend erkundeten einige von uns eine Rooftop Bar, während andere die Walking Street zum Essen aufsuchten. Am folgenden Tag verließen wir Bangkok frühmorgens in Richtung Kanchanaburi, wo wir eine faszinierende Zugfahrt über die Brücke am River Kwai unternahmen. Nach dem Mittagessen hatten wir Gelegenheit, die Brücke zu Fuß zu erkunden. Unser Hotel lag in der Nähe, sodass wir zwischen Entspannung im Pool und weiteren Erkundungen wählen konnten. Die Lage des Hotels direkt am Fluss war malerisch.

 

 

Am nächsten Morgen besuchten wir das Hellfire Pass Museum, das eindrucksvoll den Bau der Bahnstrecke dokumentierte. Eine Wanderung und ein kurzer Besuch des örtlichen Soldatenfriedhofs waren ebenfalls Teil des Tages. Nach einem Abstecher zu einem Wasserfall und dem Mittagessen fuhren wir nach Ayutthaya.

Dort besichtigten wir am nächsten Tag den Sommerpalast der Königsfamilie und unternahmen eine Fahrt im Longtail Boot. Nachmittags erkundeten wir die ehemalige Hauptstadt. Am Abend brachte uns unsere Reiseleitung zum Bahnhof in Ayutthaya, von wo aus wir mit dem Nachtzug nach Chiang Mai reisten. In Chiang Mai wurden wir am nächsten Morgen von der örtlichen Reiseleitung begrüßt. Nachdem wir unser Gepäck im Hotel abgelegt hatten, besuchten wir den Doi Suthep, den Hausberg von Chiang Mai, mit seinem beeindruckenden Tempel. Anschließend besichtigten wir verschiedene Tempel in Chiang Mai, darunter Wat Pra Singh und Wat Chedi Luang. Am Sonntagabend genossen wir den großen Markt in der Altstadt.

Montagmorgens besuchten wir ein Elefantencamp, ein Highlight für alle. Wir konnten die Elefanten aus nächster Nähe beobachten und füttern. Danach besuchten wir einen Orchideengarten und aßen zu Mittag bei einer einheimischen Familie. Dort bastelten wir auch unsere eigenen Krathongs, die wir später in Chiang Mai zu Wasser ließen. Am Abend nahmen wir am Loy Krathong Fest teil, ein unvergesslicher Anblick mit hunderten von Krathongs und Himmelslaternen auf dem Fluss. Am Dienstag führte uns unsere Reise zum Nationalpark Doi Inthanon, dem höchsten Berg Thailands. Nach einem weiteren Mittagessen bei Einheimischen und einem Wasserfallbesuch kehrten wir nach Chiang Mai zurück.

Am nächsten Tag verabschiedeten wir uns von Chiang Mai und fuhren nach Chiang Rai. Unterwegs machten wir Halt an heißen Quellen und besichtigten den beeindruckenden weißen Tempel. Am nächsten Morgen besuchten wir ein Dorf der Long Neck Frauen und fuhren zum Goldenen Dreieck, wo Thailand, Myanmar und Laos aufeinandertreffen. Im Opium Museum erfuhren wir mehr über die Geschichte der Region, gefolgt von einem Besuch verschiedener ethnischer Dörfer.

Tags darauf verließen wir den Norden Thailands und flogen von Chiang Rai nach Phuket, wo uns tropische Hitze und das Meer erwarteten. Nach drei erholsamen Strandtagen neigte sich unsere wundervolle Reise dem Ende zu. Über Dubai flogen wir mit Emirates zurück nach Frankfurt, wo wir uns voneinander verabschiedeten. Diese Eindrücke von Südostasien bleiben unvergesslich.

 

HINWEIS: Frau Neumann fungiert im April 2024 voraussichtlich als Reisebegleiterin unserer neuen Kleingruppenreise nach Vietnam!

 

 

 

 

Rundreise Vietnam – Kulturelle Vielfalt von Nord nach Süd